Start | Politik - Geschichte - Umwelt | Umwelt | Umwelt kontrovers 

Inhaltsverzeichnis

Umwelt kontrovers

Wie sind die natürlichen Lebensgrundlagen in der Zukunft zu erhalten? Wie steht es um das Verhältnis von Ökonomie und Ökologie? Drohende Klimakatastrophe: Welche Szenarien werden diskutiert? Welche Wege führen aus der ökologischen Krise? Was können wir im Alltag tun? Auf diese und andere zentrale Fragen gibt es kontroverse Antworten.

Wuppertal

"Vollbremsung. Das Auto muss weg!"

Mit Klaus Gietinger (Autor)

Millionen von Verkehrstoten jährlich, Diesel-, Feinstaub-, Stickstoffgate und die drohende Klimakatastrophe. Die Automobilität der Gesellschaft und ihr Kultobjekt, das Auto, stehen in der Kritik. Es sei Zeit für eine „Vollbremsung, wollen wir nicht gegen die Wand fahren. Das Auto muss weg.“ Das sagt der bekannte Filmregisseur und Sozialwissenschaftler Klaus Gietinger. Und er sieht positive Trendwenden, gerade bei der jungen Generation „Fridays For Future“ und deren zunehmender Absage an einen Umweltkiller. Automobilkonzerne, gern im Verbund mit Politikern und Medien, versprechen Mobilität und bescherten Stau und Umweltschäden. Über Wege in die Zukunft der Mobilität und Auswege aus der automobilen Sackgasse diskutiert Klaus Gietinger in der Politischen Runde. Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip Pay what you like." (Zahle, was Du magst.)

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Klaus Gietinger 4.5.20 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-1201w@120
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Bio, Öko und das Klima

Die Ästhetik der politischen Ökologie

Ob Fridays for Future, das Ergebnis der Europawahl 2018 oder die politische Diskussion über den Klimawandel: Neben der Migration ist die Ökologie derzeit das bestimmende Thema im politischen Europa. Vor allem junge Wähler denken grün. Die Welt ohne tierische Produkte, ohne Dieselautos, ohne Braunkohle, ohne Atomkraft zu retten, findet breiten Konsens, auch wenn es bei der Umsetzung dann scheitert. Der Vortrag sucht nach Antworten auf die Frage nach der Diskrepanz zwischen Idee und Wirklichkeit. Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like“.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Heiko Schnickmann 29.4.20 1* Mi: 19:00-20:30 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
10-1202w@120
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!