Start | Familienbildung | Wuppertal | Qualifizierung und Fortbildung | Basisqualifizierung Quartiersassistent/-in 

Inhaltsverzeichnis

Basisqualifizierung Quartiersassistent/-in

Qualifikation gemäß § 8 AnFöVO NRW

Dieses Schulungsangebot richtet sich an Anbieter/Beschäftigte, die Unterstützungsleistungen für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige im Alltag erbringen (vormals "haushaltsnahe Dienstleistungen"). Der Lehrgang ist eine anerkannte Basisqualifizierung gem. § 8 der Anerkennungs- und Förderungsverordnung NRW und somit werden die erbrachten Unterstützungsleistungen im Haushalt der/des Pflegebedürftigen grundsätzlich abrechenbar gegenüber den Pflegekassen.

Die Bergische VHS bietet diese Basisqualifizierung unter dem Namen "Quartiersassistent/-in" seit Juni 2018 an. Der Lehrgang wird im Rahmen einer regionalen Kooperation mit den Städten Leverkusen, Wuppertal und Remscheid durchgeführt. Dieser Lehrgang richtet sich an Freiberufler und Mitarbeitende von Dienstleistern, die im Rahmen der Betreuung und Entlastung Unterstützungsleistungen (vor Gesetzesänderung genannt "haushaltsnahe Dienstleistungen") für unterschiedliche Zielgruppen erbringen.

Sie ermöglichen mit dieser Tätigkeit Ihren Kunden bereits im Vorfeld einer Pflegebedürftigkeit ein selbstbestimmtes Wohnen in deren gewohnter Umgebung. Die Themen können Interessierte den 5 unten aufgeführten Modulen entnehmen. Die Teilnahme an allen 5 Modulen ist verpflichtend, um eine erfolgreiche Teilnahme bestätigt zu bekommen.

Ein Erste-Hilfe-Kurs und/oder eine Belehrung nach Infektionsschutzgesetz sind nicht Gegenstand dieser Basisqualifizierung.

Teilnehmervoraussetzungen:

  • Beherrschen der deutschen Sprache, so dass dem Unterricht gefolgt werden kann
  • persönliche Bereitschaft für eine spezifische Unterstützungs- und Entlastungstätigkeit (auch Hauswirtschaft)
  • Bereitschaft zur Beziehungsbildung (Nähe/Distanz) im Umfeld betreuungs- und entlastungsbedürftiger Menschen
  • Sie als Teilnehmende besitzen bereits Anwenderkenntnisse der hauswirtschaftlichen Tätigkeiten/Unterstützungstätigkeiten.

Die Förderung von 50% des Entgelts ist mittels Bildungsprämiengutschein oder Bildungsscheck grundsätzlich möglich. Eine frühzeitige Beantragung wird empfohlen.

Umfang: 40 Ustd.

Kosten: 240,00 €

Nähere Informationen und Anmeldung: 0202/ 563-2489 (Frau Cyganek)

Weitere Informationen zu den Lehrgängen der drei Kooperationpartner

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!