Start | Gesundheit | Persönlichkeitsentwicklung | Wuppertal 

Inhaltsverzeichnis

Wuppertal

Resilienztraining - die psychische Widerstandskraft auftanken

Stress und Überlastung sind allgegenwärtig. Wieso prallt beides an manchen Menschen ab? Was ist anders? Durch das Resilienztraining lernen die Teilnehmer*innen die Methoden kennen, die auch Ihnen helfen werden, Ihre seelische Energie aufzuladen und in anstrengenden Situationen gelassener zu bleiben.

Beatrix von Eycken ist Resilienztrainerin, BGM-Beraterin und Coach.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Beatrix Von Eycken 20.1.-2.3.20 6* Mo: 18:30-20:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
14-0114w@120
39.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Mehr Vitalität und Lebensfreude durch gesteigertes Körperbewusstsein

Tagesworkshop

Dieser Workshop wendet sich an alle, die sich klarer und präsenter in ihrem Leben fühlen und die Nervosität und Unruhe reduzieren möchten.

Dazu ist es wichtig, „im Körper zu sein“ und ein Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen körperlichem Erleben und emotionaler Stabilität zu haben. Gemeinsam lernen die Teilnehmer*innen etwas über die Prozesse, die ablaufen, wenn Menschen z.B. in Konfliktsituationen sind, oder sich vor etwas fürchten. In Einzel-, Partner*innen- und Gruppenübungen können die Teilnehmenden sich im Hier und Jetzt fühlen und zu mehr Ruhe und Gelassenheit gelangen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Atemmustern, deren Bedeutung und vor allem deren Wirkung. Nur durch einen ruhigen und ausgelichenen Atemfluss wird auch der Geist klarer.

Dieser Workshop ist keine Therapie und hat auch keine therapeutische Ausrichtung. Er hilft durch Übungen der Selbstwahrnehmung der Aufklärung und gibt Impulse, welche Spur die Einzelnen verfolgen könnten.

Liane Meiburg ist Psychologin mit körpertherapeutischer Weiterbildung, Germanistin und Kommunikationswissenschaftlerin.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Liane Meiburg 15.2.20 1* Sa: 11:00-16:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A-123
14-1126w@120
35.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Träume verstehen lernen - Anleitung zum eigenen Traumverständnis

Tagesworkshop

Träume sind Botschaften aus dem Unbewussten. Sie sprechen in Symbolen zu uns. Symbole haben die Fähigkeit, Gegensätze zu vereinen und Inhalte ganzheitlich zu transportieren. Daher bilden sie die Brücke zwischen unserer bewussten und unbewussten Psyche. Der Tiefenpsychologe Robert A. Johnson hat eine nachvollziehbare und praktikable „Vier Stufen Methode“ aufgezeigt, mit der sich Schritt für Schritt Träume verstehen und deuten lassen. In dem Seminar werden wir anhand eines „Mustertraumes“ diese Herangehensweise gemeinsam durchgehen. Mit diesem Grundverständnis lassen sich dann eigene Träume besser verstehen. Es werden keine psychologischen Kenntnisse vorausgesetzt.

Der Workshop ist keine Therapie.

Cornelia Ehrlich ist Diplom-Psychologin und Tiefenpsychologische Atemtherapeutin.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Cornelia Ehrlich 22.2.20 1* Sa: 10:00-15:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A-123
14-1124w@120
39.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Weibliche Intuition und männlicher Leistungswille, geht das zusammen?

Tagesworkshop

In der frühen Kindheit erfahren wir die Welt zunächst primär über die weibliche Psyche.

Wir wachsen in unser Dasein hinein, wobei das emotionale Verbundensein ausschlaggebend ist. Dadurch erfahren wir uns und die Welt zuerst über das weibliche, mutterspezifische Denken.

Es ist zyklisch, umkreisend, abwartend, daran interessiert, mit den Dingen verbunden zu sein. Im Erwachsenwerden entwickeln wir dann unsere Möglichkeiten, selbst tätig zu werden. Diese Art der Welteroberung beruht hauptsächlich auf der männlichen Psyche, der vaterspezifischen Weltsicht. Jetzt wird das Denken linear ausgerichtet, es ist daran interessiert, Dinge zum nützlichen Gebrauch herzustellen, Natur handhabbar zu machen. Wir wissen heute, dass beide Geschlechter über beide Bewusstseinsformen verfügen und für ein erfülltes Dasein auch beide brauchen. Denn jede Art von Einseitigkeit engt unsere Lebensfreude und auch Schaffenskraft ein.

Welche Seite steht bei Ihnen im Vordergrund? Haben Sie Lust und Interesse, einmal aus Ihrer gewohnten Rolle auszusteigen? Möchten Sie sich auch einmal im Außen mit Argumenten durchsetzen, ohne drauf zu achten, wie es Ihnen und anderen gefühlsmäßig damit geht? Oder sind Sie neugierig zu spüren, wie es sich anfühlt, wenn Sie Entscheidungen aus der Intuition heraus treffen? Im Workshop wollen wir unsere Möglichkeiten, auf beiden Bewusstseinsfeldern ansprechbar zu sein, genauer anschauen und Wege erkunden, sie ins Gleichgewicht zu bringen. Es werden keine psychologischen Kenntnisse vorausgesetzt.

Der Workshop ist keine Therapie.

Cornelia Ehrlich ist Diplom-Psychologin und Tiefenpsychologische Atemtherapeutin.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Cornelia Ehrlich 9.5.20 1* Sa: 10:00-15:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A-123
14-1125w@120
39.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Einsamkeit - eine andere Sicht auf ein unglückliches Gefühl

Vortrag und Gespräch

Bei diesem Thema wird anfangs meist säuberlich unterschieden zwischen „Allein sein“ und „Einsam sein“: Ja, auch in einer Gruppe, in der Familie oder Partnerschaft kann der Mensch sich einsam fühlen. Aber: Wie fühlt sich Einsamkeit an? Betroffene nennen eine ganze Palette von anderen Gefühlen: Hilflosigkeit, Lustlosigkeit, Langeweile, fehlender Lebensinhalt, nicht zu wissen, wie man den Tag alleine verbringen soll, Angstgefühle.

Dennoch geht es oft ohne Umwege auf den Lösungsweg: Kontakt und Austausch mit Menschen. Eine Lösung, die – wie mir scheint – nicht das bietet, was die Betroffenen erhoffen, die nur kurzfristig „satt macht“ und auch nicht „mal eben“ umzusetzen ist.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf Einsamkeit im Sinne der Resonanz: Was verleiht Einzelnen in ihrem Alltag sinnvollen Inhalt, was erfüllt sie, begeistert sogar, so dass ein Gefühl der Einsamkeit nicht so leicht Einzug erhält? Zusätzlich (!) braucht es den Kontakt und den Austausch mit anderen Menschen – gänzlich ohne ihn geht es kaum – und in der Tat fällt dieser manchen leichter als den anderen. Aus Kontakten können Freundschaften und dann auch intime Beziehungen entstehen.

Resonanz und Kontakt finden – das beginnt bei den eigenen Möglichkeiten und Zielen. Mit diesem Prozess möchte sich die Kursleiterin mit den Interessierten auseinandersetzen und Lösungswege entdecken.

Cornelia Schwarz ist geprüfte Psychologische Beraterin und Dipl. Tanzpädagogin und seit 10 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Cornelia Schwarz 6.5.20 1* Mi: 18:30-20:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
14-0028w@120
7.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Plötzlich Rentner*in - und jetzt?

Vortrag und Gespräch

Dem Beginn des Ruhestandes begegnet wohl niemand ohne Emotionen. Für die einen ist der neue Lebensabschnitt schon im Vorfeld mit Freude verbunden: Die Aussicht, endlich genug Zeit zu haben, sein Hobby ganz zu leben oder das zu tun, was man/frau schon immer tun wollte – fantastisch! Für andere ist es eher ein Zustand, dem manche mit Misstrauen oder sogar Angst begegnen: Womit soll man die viele Zeit verbringen?

Der neue Lebensabschnitt wird von mehr als dem Faktor „Zeit“ bestimmt: Verlust der „Rolle“ oder Verantwortung, das plötzliche Fehlen sozialer Kontakte, unerwartete Konflikte in der Partnerschaft fordern eine Neuorientierung.

Die Veranstaltung möchte diese – oft wenig bewussten – Hintergründe aufzeigen, Konfliktthemen aufgreifen und dazu erste Alternativen anbieten. Neben informativen Passagen soll vor allen Dingen der Austausch mit den Teilnehmer*innen stehen.

Cornelia Schwarz ist geprüfte Psychologische Beraterin und Dipl. Tanzpädagogin und seit 10 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Cornelia Schwarz 18.3.20 1* Mi: 18:30-20:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
14-0027w@120
7.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Gedächtnistraining

Im Kopf viel los?

Merktechniken für Berufstätige

Ein leistungsfähiges Gedächtnis für die vielfältigen Anforderungen in Beruf und Privatleben ist hilfreich. Die Fähigkeit, neue Informationen schnell aufzunehmen und abspeichern zu können, spielt in der schnelllebigen Gesellschaft eine wichtige Rolle und ist und oft entscheidend für den Erfolg. Beide Gehirnhälften mit ihren unterschiedlichen Funktionen dabei einzubeziehen, erhöht die Effizienz und lässt uns eine Vielfalt des Denkens und Lernens erleben.

Der Tagesworkshop vermittelt Ihnen Merktechniken, die Sie gezielt in Ihrem Arbeitsalltag einsetzen können. Unterschiedlichste Gedächtnisübungen zeigen verschiedene Ansätze auf. Und: Training für den Kopf macht auch Spaß!

Inhalte:

• Merktechniken

• Schriftliche Übungen / mündliche Übungen

• Spielerisches mit Bewegung für Körper und Geist

• Bücher- und Infotisch

Die Referentin bietet seit vielen Jahren deutschlandweit Bildungsurlaub zum Thema Merktechniken für Berufstätige an.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Monika Volkmann-Lüttgen 28.3.20 1* Sa: 10:00-16:30 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
14-3122w@120
40.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Denk' mit, bleib' fit!

Gedächtnistraining für ältere Menschen

Möchten Sie auch in der zweiten Lebenshälfte Ihre geistige Leistungsfähigkeit erhalten und dem Nachlassen des Gedächtnisses spürbar entgegenwirken?

In entspannter Atmosphäre werden Ihnen im Kurs hierzu Übungen und Spiele vorgestellt, mit denen Sie Ihr Gedächtnis auf sinnvolle Weise trainieren können. Das methodische Vorgehen ist ganzheitlich ausgerichtet, Geist, Seele und Körper werden auf vielfältige Weise angeregt. Denkaufgaben und Wortschatzübungen werden ergänzt durch Entspannungsangebote, Wahrnehmungsübungen und Bewegungstraining im Sitzen, um die Gehirnleistung positiv zu beeinflussen. In fröhlicher Runde werden Sie entdecken, wie viel unentdecktes Potenzial noch in Ihnen steckt.

Die Kursleiterin ist Mitglied und Referentin des Bundesverbands Gedächtnistraining e.V. und Referentin des Landessportbunds Hessen.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Monika Volkmann-Lüttgen 15.1.-29.4.20 14* Mi: 10:30-12:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A201
14-3121w@120
90.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Gedächtnistraining

für ältere Menschen

Viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass regelmäßige, altersangepasste Aktivitäten wichtig sind. Geistige Fitness ist vor allem eine Frage des Trainings. In diesem Kurs lernen Sie sehr unterschiedliche Übungen aus dem Gesamtprogramm des "Ganzheitlichen Gedächtnistrainings" kennen, um Ihre geistige Beweglichkeit zu optimieren. Das alles geschieht in heiterer und lockerer Atmosphäre in der Gruppe - ohne Leistungsdruck, aber mit persönlichen Erfolgserlebnissen.

Die Kursleiterin ist "Ganzheitliche Gedächtnistrainerin" und Mitglied im Bundesverband Gedächtnistraining e.V. (BVGT).

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Susanne Otto-Wroblowski 7.1.-24.3.20 12* Di: 14:30-16:00 (W-Cro) Cronenberger Str. 375
Google Maps
001
14-3124w@120
78.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 
Susanne Otto-Wroblowski 2.6.-7.7.20 5* Di: 14:30-16:00 (W-Cro) Cronenberger Str. 375
Google Maps
001
14-3125w@120
33.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!