Start | Politik - Geschichte - Umwelt | Politik | Solidarische Gesellschaft 

Inhaltsverzeichnis

Solidarische Gesellschaft

Gemeinsinn und Zusammenwirken aller Menschen in einer toleranten und gerechten Gesellschaft - die großen Ziele des gesellschaftlichen Zusammenlebens in Freiheit, Frieden und sozialer Gerechtigkeit: Haben sie auch in der Zukunft Bestand? Was können wir beitragen zum gleichberechtigten Miteinander von Jung und Alt, Frauen und Männern, Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Kultur?

Älter werden in Solingen - Eine Veranstaltungsreihe der Bergischen VHS

in Kooperation mit dem Seniorenbüro und dem Seniorenbeirat der Stadt Solingen

Bewegung in der alternden Gesellschaft:

Über den Zusammenhang von körperlicher und geistiger Gesundheit durch Bewegung

Bewegung ist ein „Muss“ in jedem Lebensalter, und dies gilt umso mehr im Alter. Jede Zelle unseres Körpers profitiert von Bewegung, und dies gilt ebenfalls für unsere geistigen Fähigkeiten. Gerade mit Blick auf die alternde Gesellschaft ist es unerlässlich, auf diesen Zusammenhang hinzuweisen. Zumal Bewegung auch die Möglichkeit zu sozialen Kontakten birgt, ebenfalls ein unerlässliches Thema mit Blick auf die zunehmende Isolation älterer Menschen. Und nicht zuletzt wussten schon die alten Römer: Körper fit, Kopf fit!

Der mit kurzen Praxiseinheiten gespickte Vortrag gibt Ihnen zahlreiche Anregungen, wie sie Ihre Synapsen so richtig in Schwung bringen können.

Christopher Winter ist Vorstand im Solinger Sportbund e.V., Referent Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste, Fachkraft Bewegt ÄLTER werden in NRW und Fachkraft Bewegt GESUND bleiben in NRW.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Stadtsportbund Solingen, dem Seniorenbüro und Seniorenbeirat der Stadt Solingen und der Bergischen VHS.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Christopher Winter 28.8.20 1* Fr: 15:00-16:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5232s@220
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Altersarmut in Deutschland

Die zerrissene Republik

Armut macht krank und beeinträchtigt die Gesundheit, doch umgekehrt gilt dieser Satz leider auch: Krankheit macht Menschen arm, besonders im Alter, wie der Politikwissenschaftler und Armutsforscher Prof. Dr. Christoph Butterwegge dezidiert feststellt. Er analysiert in seinem Vortrag die Ursachen der Altersarmut in der Bundesrepublik, beschreibt ihre Auswirkungen und bewertet Reformansätze, wie zum Beispiel das neue Konzept der Grundrente.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Prof. Dr. Christoph Butterwegge 6.11.20 1* Fr: 17:00-18:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5103s@220
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!