Start | Politik - Geschichte - Umwelt | Politik | Bürger*innen aktiv 

Inhaltsverzeichnis

Bürger*innen aktiv

Weiterbildung für Bürger*innen-Engagement in der Kommune: Politik zum Mitmachen und Selbermachen (neu) entdecken, Grundlagen schaffen für Beteiligung

  • politisches Grundwissen erwerben
  • Idee, Geschichte & Strukturen kommunaler Selbstverwaltung kennenlernen
  • Möglichkeiten und Praxis der Bürger*innen-Beteiligung kennenlernen & ausprobieren
  • Informationen über "gute Praxis" gewinnen
  • Kommunikation für Ehrenamt und Beteiligungsprozesse herstellen
  • Arbeitstechniken
    wirkungsvoll reden und schreiben
    Gruppen motivieren, moderieren und leiten
    Arbeitsergebnisse präsentieren
    Öffentlichkeit herstellen

Solingen

Wuppertal

Politikwerkstatt

Wie geht eigentlich Politik?

Kommunalpolitik ist ein komplexes und zugleich spannendes Thema – vor allem geht sie uns alle etwas an. Wie funktioniert die Politik vor unserer Haustüre, was macht sie so besonders und wie können wir Einfluss darauf nehmen? Gemeinsam mit Expert*innen werden die Kursteilnehmer*innen sich auf die Spuren der kommunalen Politik begeben. Zusammen werden aus Interviews und selbst erarbeiteten Themen journalistische Texte formuliert und auf eine gemeinsam erarbeitete Homepage gestellt.

Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip Pay what you like." (Zahle, was Du magst.)

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Ann-Cathrin Reinbothe 25.8.-15.12.20 14* Di: 19:00-20:30 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
10-0019w@220
0.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 
Ann-Cathrin Reinbothe 2.2.-8.6.21 14* Di: 19:00-20:30 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
10-1200w@121
0.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Offene Kommunen.NRW 2020

nur online

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung 2020 nicht in den Räumlichkeiten der VHS, sondern nur online stattfinden wird. Weitere Informationen folgen.

Zum zehnten Mal findet im November in Wuppertal die Tagung Offene Kommunen.NRW statt. Wie immer geht es um Theorie und Praxis von Open Government und Open Data in Kommunen. Eingeladen sich aktiv einzubringen, sind Bürgerinnen und Bürger, (Kommunal)Politiker*innen, Verwaltungsmitarbeiter*innen, Wissenschaftler*innen, Unternehmer*innen und alle mit Interesse an Open Government und Open Data in Kommunen.

Das Programm entsteht nach Barcamp-Manier erst am Veranstaltungstag. Barcamps sind eine Tagungsform, die nicht von Expertinnen und Experten geprägt ist, sondern in der sich die Teilnehmenden über die Themen verständigen und selbst den Input steuern. Jede*r kann seine eigenen Programmbeiträge vorschlagen. Das Plenum entscheidet zu Beginn der Veranstaltung welche Themen in einstündigen, Sessions genannten Blöcken angeboten werden Themen können jedoch bereits vorab über www.oknrw.de lanciert werden. Um Anmeldung wird gebeten via www.oknrw.de

Offene Kommunen.NRW auf Twitter: @OKNRW Hashtag #oknrw

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dieter Hofmann 21.11.-22.11.20 2* Sa+So: 08:00-17:45 (Auswä)
Google Maps
10-0021w@220
0.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Das Bürgerbudget 2021

Meine Ideen für Wuppertal

Im Frühjahr 2021 ist es wieder soweit: Das Bürgerbudget Wuppertal geht in seine nächste Runde. Auch im nächsten Jahr stellt die Stadt ein eigenes Budget für Ideen aus der Bürgerschaft zur Verfügung. In mehrstufigen Online- wie Offlineformaten werden diese Ideen gesammelt, priorisiert, auf ihr Gemeinwohl überprüft und schlussendlich können alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler darüber abstimmen. Wie das funktioniert und wie erste Ideen aussehen könnten, erfahren Sie aus erster Hand von der Stabsstelle Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Laura Adam 25.11.20 1* Mi: 18:30-20:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
10-0017w@220
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Parolen Paroli bieten

Argumentationstraining gegen rechte Vorurteile

Irgendwer haut einen rassistischen Spruch, eine rechtspopulistische Parole raus und wir denken nachher: "Hätte ich doch ...". Stammtischparolen. Nur der Stammtisch ist überall: in der Schlange vor der Kasse im Supermarkt, auf dem Spielplatz, in Bus und Bahn oder auf dem Schulhof. Aber wir können durchaus etwas tun: Durch Widerspruch und klare Ansage ein Zeichen setzen, nicht unbedingt überzeugen, aber unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben.

Das vorliegende Training will Teilnehmer*innen in die Lage versetzen, die Schrecksekunden zu überwinden, Position zu beziehen und Widerspruch zu üben. Rechtspopulistischen Parolen Paroli bieten - dafür gibt es einfache Strategien und die lassen sich trainieren. Im Argumentationstraining werden gängige rechte Positionen etwa gegen Flüchtende oder "den Islam" untersucht und Möglichkeiten des Widerspruchs geübt. Damit Rassismus im Alltag künftig keine Chance mehr hat.

Die Materialien zum Seminar wurden als Handreichungen für die Praxis im Rahmen von NRWeltoffen gemeinsam entwickelt von der Bergischen VHS und dem Regionalbüro Berg/Mark von Arbeit & Leben. Gefördert durch die Landeszentrale für Politische Bildung des Landes NRW.

Die VHS bietet das (Kurz-)Seminar auf Nachfrage an. Tel. 0202 563-2248

Veranstaltungen rund um den 8. März - Internationaler Tag der Frauen in Solingen

Die folgenden Veranstaltungen finden teilweise in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Solingen statt.

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!