Start | Politik - Geschichte - Umwelt | Politik | aktuell und kontrovers 

Inhaltsverzeichnis

aktuell und kontrovers

Die demokratische politische Kultur lebt von der Auseinandersetzung um Meinungen und Positionen zu den Problemen einer immer komplexeren Welt. Politische Debatten um die Antworten auf Fragen der Zukunft finden überall statt: in der Kommune, in den Parteien und Verbänden, in Staat und Gesellschaft. Präsentiert werden aktuelle Themen und kontroverse Meinungen regelmäßig in den etablierten Reihen "Politische Runde", "StadtGespräche" und im "Politischen Treff am Vormittag". Darüber hinaus werden besondere Themenabende mit aktuellen Bezügen angeboten: Immer dann, wenn ein plötzlich wichtiges Ereignis oder eine aktuelle Kontroverse besondere Nachfrage erzeugt. Hier versuchen wir, entsprechend schnell zu reagieren.

Solingen

Gefahr von rechts – aktuelle Erscheinungsformen im Rechtspopulismus und Rechtsextremismus

Im Vorfeld der Europawahl streben Rechtsaußenparteien ein Bündnis der Nationalisten in Europa an. Innenpolitisch hat sich die AfD zu einem parteipolitischen Dach für einen völkisch-autoritären Populismus entwickelt. Im Vortrag wird ein Überblick über die aktuellen Entwicklungen gegeben.

 

Alexander Häusler ist Mitarbeiter des Forschungsschwerpunktes Rechtsextremismus/Neonazismus der Hochschule Düsseldorf

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Alexander Häusler 6.5.19 1* Mo: 19:00-21:15 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5116s@119
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

“This European world of ours”? Perspektiven auf “Europa”am Beispiel der englischen Literatur

Die Debatte um den „Brexit“ ist nicht nur eine Diskussion um die wirtschaftliche und politische Positionierung Großbritanniens im Verhältnis zu „Europa“. In der Auseinandersetzung zwischen Europaskeptikern und -befürwortern manifestiert sich vielmehr auch eine Thematik, die eine lange Historie aufweist, nämlich die Frage danach, ob und in welchem Ausmaße sich „England“, „Großbritannien“ oder das „United Kingdom“ als zu „Europa“ bzw. der „Europäischen Union“ zugehörig oder als davon abgegrenzt konzeptualisieren. Sowohl geographische als auch kulturelle sowie politische Definitionen von „Europa“ sind dabei nicht zuletzt in literarischen Texten immer wieder kontrovers diskutiert worden. Der Vortrag bietet einen Überblick über eine Vielzahl von Perspektiven auf „Europa“ in der englischen Literatur seit ca. 1550 und diskutiert die Semantik des Begriffs „Europa“ in unterschiedlichen historischen Kontexten, um schließlich eventuelle Implikationen für den gegenwärtigen Diskurs in Großbritannien zu skizzieren.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Bea Klüsener 27.5.19 1* Mo: 18:00-20:15 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5105s@119
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Wohin strebt Europa?

Eine Podiumsdiskussion

Wohin strebt Europa? Oder muss es vielmehr heißen: Wohin treibt Europa? Die letzten Jahre haben Sollbruchstellen im Gefüge der Europäischen Union offenbart, während die zentrifugalen Kräfte in Europa gestärkt wurden. Die osteuropäischen Mitgliedsstaaten beharren auf nationaler Souveränität in vielen Politikbereichen, während Großbritannien bereits seinen Abschied aus der Union vollzieht. In vielen europäischen Staaten gewinnen zudem rechtspopulistische und europakritische Parteien und Bewegungen an Zustimmung, nicht nur in den neuen Mitgliedsstaaten, sondern auch in beträchtlichem Maße in den Gründungsstaaten der EU. In Italien bilden sie sogar die Regierung. Streitfragen, die in der Asyl- und Flüchtlingspolitik oder mit Blick auf die Stabilisierung der Eurozone seit Jahren die Diskussionen beherrschen, können kaum mehr konstruktiv gelöst werden.

Angesichts dieser Konfliktlage stellt sich die Frage, welche Bedeutung und welchen Stellenwert Europa für uns als Bürgerinnen und Bürger der Union hat. Welche Idee verbinden wir mit Europa? Wohin sollte sich Europa entwickeln, in Richtung einer immer engeren Union oder zurück zu einem Europa der Nationalstaaten? Und kann Europa angesichts der Krisen in der Welt überhaupt noch Sicherheit und ökonomische Prosperität sichern?

Das Podium wird diese Fragen aufgreifen und mit Blick auf aktuelle Entwicklungen (Brexit, Europawahlen, etc.) mit dem engagierten Publikum diskutieren.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Heinz- Werner Würzler 12.6.19 1* Mi: 18:30-20:45 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5011s@119
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Unser Nachbar im Osten: Polen

Der neue Veranstaltungsschwerpunkt "Unser Nachbar im Osten: Polen" macht es sich zur Aufgabe, in einer Reihe von Veranstaltungen ein präziseres Bild der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedingungen und Verhältnisse in unserem östlichen Nachbarland zu vermitteln und ebenso die reichhaltige Kultur des Landes in den Blick zu nehmen. Eine prominente Rolle kommt dabei auch dem deutsch-polnischen Verhältnis in Vergangenheit und Gegenwart zu; im ersten Halbjahr 2019 steht allerdings die Frage im Vordergrund, welche Beiträge Literatur und Kunst zur Herausbildung der polnischen Nationalidentität im 19. und 20. Jahrhundert geleistet haben.

Verständnis für den Nachbarn und die Notwendigkeit zu vertrauensvollen, intensiven Kontakten bilden die Grundlagen der Reihe.

Polen: der Osten vom Westen oder der Westen vom Osten?

Eine Vortragsexkursion durch Geschichte, Literatur und Kino Polens

In einer Anekdote heißt es: Vor langer Zeit reiste ein Mann in der Eisenbahn von Paris nach Moskau. Er erwachte nachts in Warschau, blickte aus dem Fenster und fragte sich: „Bin ich etwa schon in Moskau?“

Zur gleichen Zeit reiste ein anderer Mensch im Zug von Moskau nach Paris. Nachts erwachte er in der Hauptstadt von Polen und rief begeistert aus: - „Ach, so schön ist also Paris!“

Der Vortrag bietet eine Reise durch die wichtigsten Stationen der Geschichte und Gegenwart unseres Nachbarlandes Polen, belegt durch Beispiele aus Literatur und Film.

Die Dozentin Agnieszka Karas (M.A.) ist Autorin, Literaturübersetzerin und Dozentin für polnische Sprache.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Agnieszka Karas 20.5.19 1* Mo: 18:30-20:45 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5103s@119
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Wuppertal

Die Volksverführer

Daniel Bax (Journalist, Autor) über die Erfolge der Rechtspopulisten

Rechtspopulisten haben derzeit Auftrieb – autoritäre Demagogen liegen im Trend. Wer aber wählt diese rechten Verführer und was treibt die „besorgten Bürger“ um? Ist es die Furcht vor wirtschaftlichem Abstieg oder sind es andere Verlustängste? Welche Rolle spielen die Medien? Ist ein linker Populismus die passende Antwort? Daniel Bax diskutiert in der Politischen Runde über die Gründe für den aktuellen Erfolg der Rechtspopulisten und wie man dieser Entwicklung entgegenwirken kann.

Ausschlussklausel

„Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien und Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.“

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Daniel Bax 13.5.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0010w@119
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Weniger Markt, mehr Politik. Europa rehabilitieren.

mit Prof. Björn Hacker (Politologe HTW Berlin)

Nach zehn Jahren Dauerkrise ist die europäische Integration in schlechter Verfassung. Hat die EU ausgedient? Diskussionen über nationale oder europäische Kompetenzverteilung gehen an der zentralen Konfliktlinie vorbei, so der Berliner Politologe Björn Hacker. Europa kann vom Sündenbock zum Problemlöser werden, wenn es sich von der derzeit dominanten Marktgläubigkeit der Europapolitik löst und den politischen Gestaltungsanspruch in den Mittelpunkt stellt. Wie das konkret geschehen könnte, erklärt Björn Hacker in der Politischen Runde. Ein Aufruf zur Kurskorrektur im Hinblick auf die Europawahlen im Mai 2019: Europas Stunde der Entscheidung ist jetzt!

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Prof. Björn Hacker 20.5.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0011w@119
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Mehr VHS wagen.

Anna Lenker über Weiterbildung in Zeiten von Digitalisierung, Rechtsruck und sozialer Ungleichheit

Die Volkshochschule in Wuppertal kann eigentlich zweimal ihr einhundertjähriges Bestehen feiern: 1912 (Barmen) und 1919 (Elberfeld) sind die Daten zum Geburtstag. Die Elberfelder VHS entstand in der großen Gründungswelle zu Beginn der jungen Weimarer Demokratie und stand für den damals revolutionären Traum einer „Bildung für alle“. Das ist historisch betrachtet ein Versprechen, das nur schwer einzulösen war. Wie sieht die Zukunft aus? Anna Lenker ist die Leiterin der VHS, die inzwischen Bergische heißt. In der Politischen Runde erklärt sie die Herausforderungen und Entwicklungschancen dieser demokratischen Bildungsinstitution in bewegter Zeit. Sie eröffnet damit gleichzeitig eine Ausstellung über die Frühgeschichte einer Bildungseinrichtung, die einst antrat mit dem Ziel, aus „Untertanen Bürger zu machen“.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Anna Lenker 3.6.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0012w@119
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Ewig anders. Alltagsrassismus in Deutschland

mit Marvin Oppong (Journalist)

Marvin Oppong ist freier Journalist und weiß, worum es geht, wenn er über Rassismus im Alltag spricht oder schreibt. Er ist in Deutschland als Schwarzer geboren. Marvin Oppong kennt die Mechanismen von alltäglicher und institutioneller Diskriminierung aus nächster Nähe und persönlicher Erfahrung. In seinem aktuellen Buch verfolgt Oppong die Veränderungen des gesellschaftlichen und politischen Klimas seit dem 11. September 2001. Er gibt zahlreiche Diskussionsanstöße und stellt klare politische Forderungen. Das Buch wendet sich ebenso aufklärend wie humorvoll an Menschen jeder Hautfarbe. Jetzt ist Marvin Oppong zu Gast in der Politischen Runde.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Marvin Oppong 2.9.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0004w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Neben uns die Sintflut

Prof. Stephan Lessenich über das Leben auf Kosten armer Länder

Alles zu haben und noch mehr zu wollen, den eigenen Wohlstand zu wahren, indem man ihn anderen vorenthält – das ist das heimliche Lebensmotto der „entwickelten“ Gesellschaften. Den Menschen in den reichen Ländern geht es auch deswegen gut, weil es den Menschen in anderen Weltregionen schlecht geht: Systematisch werden soziale Kosten und ökologische Lasten der hiesigen Lebensweise auf Dritte ausgelagert und abgewälzt. Wir leben daher nicht über unsere Verhältnisse; wir leben u¨ber die Verhältnisse anderer. Und wir alle verdrängen unseren Anteil an dieser Praxis. Der Buchautor und Soziologe Stephan Lessenich thematisiert die Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnisse einer globalisierten Wirtschaft, deren Verlierer jetzt an unsere Türen klopfen. Deshalb wird sich unser Leben ändern – ob wir wollen oder nicht.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Prof. Stephan Lessenich 9.9.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0005w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Propaganda. Über den Krieg vor dem Krieg

mit Prof. Ulrich Teusch (Politologe)

Das erste Opfer bei der Vorbereitung eines Krieges ist die Wahrheit. Ein bekannter Satz, der ebenso wenig neu ist wie die Kriegspropaganda selbst. Jedoch haben sich deren Qualität und Dimension verändert. Der Politologe Prof. Ulrich Teusch hat diesen Sachverhalt genauer untersucht und stellt in einer Zeit der permanenten Kriege die Frage nach deren medialem Vorlauf; denn kein Krieg bricht unvermittelt aus. Die Bevölkerung wird vielmehr systematisch durch Bedrohungsszenarien und wechselnde Feindbilder auf den Einsatz von Gewalt vorbereitet. Damit ist zugleich auch die Frage nach den Interessen der „Kriegsverkäufer“ gestellt, die Teusch in Politik, Wirtschaft, Militär und Medien verortet. Jetzt ist Ulrich Teusch zu Gast in der Politischen Runde.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Prof. Ulrich Teusch 16.9.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0006w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Darknet - Waffen, Drogen, Whistleblower. Einblick in die digitale Unterwelt

mit Stefan Mey (Journalist)

„Ein 19-Jähriger, der vom elterlichen Wohnzimmer aus knapp eine Tonne Drogen verkauft … Whistleblower, die im Schutz der Anonymität brisante Informationen übermitteln … Leute, die aus Neugier online Falschgeld kaufen … politische Kollektive, die ihre Plattform vor dem Zugriff von Behörden schützen wollen. Der Journalist Stefan Mey hat sich in die Tiefen des Darknets begeben. Schnell wurde ihm klar, wie viele der kursierenden Informationen Mythen sind und wie wenig an wirklichem Wissen existiert.“

So heißt es im Klappentext des Buches von Stefan Mey, das im Anschluss an monatelange Recherchen Informationen zum Portrait eines „Ortes“ verdichtet „in dem so vieles nah beieinander liegt: illegaler Kommerz und ethische Abgründe, aber auch politischer Aktivismus und die Hoffnung auf ein besseres Internet.“ Stefan Meys gewann schnell die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums. In der Politischen Runde führt er jetzt mitten hinein in diese „digitale Unterwelt“.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Stefan Mey 23.9.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0007w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Demokratie in Gefahr?

Helge Lindh (MdB) im Gespräch über Rechtspopulismus und politische Kultur

"Die Leitkultur ist auf der Seite unseres Landes, sie steht nämlich im Grundgesetz", so formulierte es der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Helge Lindh in einer seiner zuletzt viel beachteten Reden im Deutschen Bundestag. "Wir brauchen einen demokratischen Aufstand gegen die, die dieses Land offenbar hassen." Helge Lindh meint damit vor allem die Vertreter eines Rechtspopulismus, der seit geraumer Zeit nicht nur einen Kulturkampf führt, sondern längst die gesamte demokratisch politische Kultur zu verrohen droht. Manche Beobachter wähnen bereits die „Demokratie in Gefahr“. Die Formel von den „Weimarer Verhältnissen“ macht die Runde. Helge Lindh selbst ist durch seine mutigen und engagierten Auftritte im Parlament aber auch in der Zivilgesellschaft gegen Rassismus und Diskriminierung in den Fokus der Demokratiefeinde von Rechts gerückt: Beschimpfungen und Morddrohungen inclusive. Nicht nur der Ton hat sich verändert. Helge Lindh ist jetzt zu Gast in der Politischen Runde. Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like“.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Helge Lindh 30.9.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0008w@219
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Unter Druck. Glaubwürdigkeit und Qualität von Medien im digitalen Zeitalter

mit Rainer Assion (Journalist)

Kein Zweifel: Die „klassischen“ Medien im Bereich Print, Funk und Fernsehen stehen unter Druck. Einerseits haben sich durch Internet und soziale Medien die Formen der Kommunikation und des Journalismus, aber auch des Medienmarktes global verändert. Andererseits sehen sich die Medien einer massiven Kampagne ausgesetzt, die ihre Glaubwürdigkeit und Authentizität massiv in Frage stellt („Lügenpresse“). Damit wird zugleich ein traditioneller Eckpfeiler der repräsentativen Demokratie („Vierte Gewalt“) angegriffen. Was tun? Antworten gibt der ehemalige WDR-Journalist Rainer Assion in der Politischen Runde.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Rainer Assion 7.10.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0009w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

10 Regeln für Demokratie-Retter

mit Jürgen Wiebicke (Journalist)

Spätestens seit der Wahl von Donald Trump wissen wir: Unsere liberale Demokratie ist in Gefahr. Ernsthaft. Wir haben keinerlei Garantie, dass autoritäre Kräfte nicht auch bei uns die Oberhand gewinnen. Die Einsicht bereitet Sorgen und erzeugt Fragen. Wie können wir die Substanz unserer Demokratie verteidigen gegen die immer lauter und dreister werdenden Verächter – auch jenseits der Wahlkabine? Wie andere ermutigen, mitzumachen? Der Journalist und Philosoph Jürgen Wiebicke gibt uns zehn griffige Regeln an die Hand, mit deren Hilfe jeder und jederzeit anfangen kann. Vor der eigenen Haustür. Im Alltag. Denn – und daran müssen wir uns wieder erinnern: Die Demokratie ist mehr als eine Regierungsform, sie ist eine Lebensform, die wir immer wieder aufs Neue beleben und verteidigen müssen. Jürgen Wiebicke ist jetzt erneut zu Gast in der Politischen Runde.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Jürgen Wiebicke 28.10.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0010w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Das Super Molekül. Wie wir mit Wasserstoff die Welt verändern.

mit Timm Koch (Autor)

Zukunftsretter Wasserstoff? Man kann Brennstoffzellen für Autos mit ihm antreiben oder Minikraftwerke, die Wohnhäuser gleichzeitig mit Wärme und Strom versorgen. Bereits heute werden mit ihm Ariane-Raketen ins Weltall geschossen. In Zukunft könnte er in Düsenflugzeugen das Kerosin ersetzen. Seine günstigen Eigenschaften als Speichermedium prädestinieren den Wasserstoff geradezu zum klimaneutralen Energieträger der Zukunft. Doch statt diese Technologie mit Hochdruck voranzutreiben, werden weiterhin Pipelines für Öl und Gas gelegt oder durch giftiges Fracking noch das letzte Quäntchen Öl und Gas aus dem Bauch der Erde gepresst. Der Drehbuch-Autor Timm Kochs analysiert das Potenzial der Wasserstofftechnologie erklärt und liefert in der Politischen Runde Argumente, wie Wasserstoff zum Zukunftsretter werden kann.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Timm Koch 11.11.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0011w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Körperverletzung im Amt. Über Polizeigewalt

mit Hannah Espin Grau, Dipl. Jur.

Körperverletzung im Amt durch die Polizei: Immer wieder ein öffentliches Thema, allerdings bisher eins ohne nennenswerte empirische Grundlage. Ein Forschungsprojekt am Lehrstuhl für Kriminologie der Ruhr-Universität Bochum will das ändern. Die Forscher*innen interessieren sich u.a. für die Perspektive potenzieller Opfer: Welche Personen werden in welchen Situationen Opfer von übermäßiger Gewalt durch Polizeibeamte? Wer erstattet Anzeige oder auch nicht, und warum nicht? Damit begibt sich das Projekt auch auf die Spur von solchen Personengruppen, die ein potenziell erhöhtes Risiko tragen, zu Opfern rechtswidriger Polizeigewalt zu werden. Die Rechtswissenschaftlerin Hannah Espin Grau stellt jetzt in der Politischen Runde erste Projektergebnisse vor.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Hannah Espin Grau 18.11.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0012w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Fotos, Fakes und Fälschungen. Zum kritischen Umgang mir dokumentarischen Fotos

mit Dr. Anselm Faust

Täglich „schwappt eine wahre Flut“ von Fotos über die Menschen hinweg. Der bildhafte Vergleich erscheint in diesem Falle durchaus passend, ist doch regelmäßig von einer „Bilderflut“ die Rede. Dr. Anselm Faust war Archivar im Nordrheinwestfälischen Hauptstaatsarchiv, u.a. für Foto und Film und ist weiterhin aktiver Fotograf mit zahlreichen Ausstellungen und Publikationen. In der Politischen Runde wird er versuchen, an Hand zahlreicher Bildbeispiele den kritischen Blick auf diese Flut von Fotos zu schärfen; denn sie prägen wesentlich unser Verständnis der Gegenwart und der Vergangenheit. Deshalb ist es wichtig, sie nicht ungefragt zu konsumieren, sondern nachzuhaken: Wer hat die Bilder warum aufgenommen? Was zeigen sie, und warum zeigen sie z.B. ein Ereignis aus dieser, und nicht aus jener Perspektive? Wie erkennt man ein „Fake-Foto“? Und wie eine richtiggehende Fälschung? Darf man dokumentarische Bilder inszenieren?

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Anselm Faust 25.11.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0013w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Macht Platz!

Madeleine Hofmann über Generationengerechtigkeit und Politik

Die Menschen werden immer älter. Das ist sicherlich gut so. Aber: Durch das Ergrauen der Bundesrepublik ergeben sich Probleme im politischen System. Die Interessen der jungen Menschen werden nicht mehr vertreten. Die Alten sind die größte Wählergruppe und damit politisch besonders relevant, ihre Stimmen sind heiß begehrt. Sie sind an der Macht und machen einfach nicht Platz. Aber nicht nur die Schüler*innen-Bewegung Friday4Future zeigt, dass sich die Jungen das nicht mehr gefallen lassen wollen. Sie gehen auf die Straße. Denn sie sind es, die die Folgen der Politik der Alten am längsten ertragen müssen. Sie sind es, die mit dem drohenden Klimawandels künftig leben müssen. Madeleine Hofmann ist freiberufliche Journalistin und Autorin in Berlin. Ihr Thema ist die Generationengerechtigkeit. Jetzt erschien ihr Buch „Macht Platz!“. Sie fordert: Die Jungen müssen endlich gehört werden und über die Zukunft der Gesellschaft mitbestimmen. Jetzt ist sie zu Gast in der Politischen Runde.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Madeleine Hofmann 2.12.19 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-0014w@219
6.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!