Start | Politik - Geschichte - Umwelt | Umwelt | Stadt und Natur 

Inhaltsverzeichnis

Stadt und Natur

Die Integration von Mensch, Stadt- und Naturraum ist eine wichtige Aufgabe der Lokalen Agenda 21. Naturschutz und Erhalt der Artenvielfalt im städtischen Ballungsgebiet und in der umgebenden Landschaft erfordern die Mitwirkung aller Bürger*innen. Naturerfahrung und Naturnutzung im städtischen Umfeld tragen nicht zuletzt zur positiven Identifikation mit der Stadt bei, in der man auch in Zukunft gerne leben möchte. Gehen Sie mit auf (Wieder-)Entdeckungsreisen in Ihrer Stadt und Umgebung.

Exkursionen in Zusammenarbeit mit der Biologischen Station Mittlere Wupper

Solingen

Wuppertal

„Hitze in der Stadt.“ Anpassung an den Klimawandel

Ute Bücker (Fachreferentin Klimaschutz) im Gespräch

Die extremen Folgen des Klimawandels sind inzwischen allerorten spürbar, nicht zuletzt in den großen Städten, wenn sich im Sommer die Temperaturen auf (vorläufigem) Rekordniveau bewegen, bevor anschließender Starkregen für Überschwemmungsgefahr sorgt. Keine Frage: Die Kommunen stehen vor Herausforderungen in bisher unbekannter Dimension. Das ist in einer Großstadt wie Wuppertal mit ihren dicht besiedelten Flächen nicht anders. Angesichts der Beeinträchtigungen von Gesundheit und Lebensqualität blicken die Bürger*innen hier auch auf die Fachressorts der Verwaltung. Anpassung an die Folgen des Klimawandels wird zur Aufgabe kommunaler Daseinsvorsorge. Welche Konzepte gegen die „Hitze in der Stadt“ liegen dort vor oder sind in Arbeit? Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen? Zu Gast in der Politischen Runde ist Dipl.-Ing. Ute Bücker, Fachreferentin der Stadt Wuppertal für Klimaschutz. Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like“.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Ute Bücker 30.11.20 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-1302w@220
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Umweltwerkstatt

Bürgerleitfaden "Gärtnern in der Stadt"

Jede Grünfläche leistet einen Beitrag zu einem gesunden Stadtklima. Ob Gärten oder Baumscheiben, begrünte Hinterhöfe oder Brachflächen, begrünte Fassaden/Dächer – alle grünen Oasen reduzieren Umweltbelastungen, beeinflussen das Stadtklima positiv und bieten Erholung. Wuppertal hat ungenutzte Flächen, die darauf warten, in vielfältige Gärten und naturnahe Orte der Begegnung und Erholung verwandelt zu werden. Doch wie erfahren interessierte Bürger von diesen grünen Freiräumen? Was für Gärten können wo geschaffen und wie entwickelt werden? Hier gibt es bestehende Regeln, die beachtet, und Grünkonzepte, die weiterentwickelt werden sollten. Wir schaffen gemeinschaftlich einen Bürgerleitfaden, der aufzeigt, wie diese selbst ihre Stadt grüner und lebenswerter machen können.

Leitung: Michael Felstau und Nadja Hildebrand

Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip "Pay what you like." (=Zahle, was Du magst.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Michael Felstau 27.8.-26.11.20 6* Do: 19:00-20:30 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
10-1201w@220
0.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Angebote in der Station Natur & Umwelt

Die Wuppertaler Station Natur & Umwelt hält ein breites Programmangebot zum Thema Stadt & Natur für alle Altersgruppen bereit und ist Kooperationspartner der Bergischen VHS.

Jägerhofstraße 229

42349 Wuppertal

Anmeldung:

online: www.stnu.de

fon: 0202 563-­6291

Das aktuelle Programm finden Sie hier.

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!