Kursdetails
Kursdetails

241W101104 Die kommunale Wärmeplanung. Ideen, Ansätze und offene Fragen.

Seit dem 1. Januar dieses Jahrs werden in ganz Deutschland Wärmepläne erstellt. Wärme hat bis 2045 zu 100% aus erneuerbaren Quellen und C02-neutral produziert werden. Beschlossen sein muss der Plan, ein hoheitlicher Akt, in Wuppertal am 30. Juni 2026. Wuppertal wird dann aufgeteilt in Gebiete mit zentraler Wärmeversorgung, also Gebiete, die  über ein Wärme- oder Gasnetz versorgt werden sollen; und Gebiete, wo das nicht der Fall sein wird. Zu entscheiden ist auch, ob die Gasnetze in Wuppertal noch eine Zukunft haben, und wenn ja, dann wo. Zu entscheiden ist auch, wo die Nah- und Fernwärme ausgebaut werden soll, und wenn ja, aus welchen Wärmequellen. Über allem schwebt die Frage: Wer soll diesen Infrastrukturausbau bezahlen? Das bespricht Stefan Seitz mit Dr. Hans-Jochen Luhmann vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, und  Hartmut Stiller, Mitglied der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal.

Kursort

VHS Auer Schulstraße; A011 Forum

ist barrierefrei

Adresse: Auer Schulstr. 20
42103 Wuppertal


Termine zum diesen Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
04.03.2024
Uhrzeit:
19:30 - 21:00 Uhr
Wo:
Auer Schulstr. 20, VHS Auer Schulstraße; Raum A011 Forum; W-Elberfeld

Kurs teilen: